Mobilheime: Camping mit eigener Sauna

Wer in Campingparks unterwegs ist, hat sicherlich schon festgestellt, dass es immer mehr Mobilheime gibt. Sonderlich mobil sind diese Heime jedoch nicht, denn der Aufwand ist dennoch riesig. Das stört aber nicht sonderlich, wenn die Häuser sowieso an einem Platz verbleiben sollen.

Schlafräume, Küche und Bad. All das bieten die Mobile Homes und haben einen ähnlichen Umfang wie ein gewöhnliches Hauses, eben nur kleiner. Im Schnitt hat ein mobiles Zuhause etwa 12 Quadratmeter. Das Besondere ist aber, dass diese Modelle mit Anbau sogar über eine eigene Sauna verfügen können.

Der Vorteil liegt darin, dass sie mehr Platz bieten als Wohnwägen. Aber sie haben nunmal keine Bremse und auch keine Beleuchtung. Dennoch hat sich das Konzept auf Campingplätzen in aller Welt durchgesetzt. In Frankreich bestehen die Plätze zu 80 Prozent aus mobilen Häusern, der Rest ergibt sich aus Zelten und Wohnwägen.

In Deutschland findet man überwiegend Ferienhäuser als mobiles Heim. Auf Plattformen wie Airbnb finden sich entsprechende Angebote. Ein deutscher Reiseveranstalter hat sogar hauptsächlich diese Angebote im Portfolio.

Auch für Einsteiger geeignet?

Ist dieses Konzept auch für Einsteiger geeignet? Durchaus können auch Kurzurlauber davon profitieren, insbesondere wenn auf den gewohnten Komfort nicht verzichtet werden soll. Ein eigenes WC und eine eigene Dusche, die man sich eben auch nicht teilen muss.

Für viele ist ein solches Haus auch der Einsteig in die ganze Welt der Camping-Szene. Gerne wird folglich auch um ein weiteres Stockwerk erweitert. Ebenfalls könnte auf einem festen Camping-Platz sogar ein eigener Garten mit Pool realisiert werden. Je nach Budget sogar mit eigener Sauna.

Der Luxus und die Freiheit, über sein Eigentum selbst zu verfügen, ist wahrscheinlich der große Reiz am Mobile Home.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.