Laminat oder Parkett?

Was eignet sich besser? Laminat oder Parkett? Sowohl Parkett als auch Laminat zählt zu den beliebtesten Bodenbelägen in Deutschland. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen privaten Haushalt handelt oder um einen Geschäftsbereich.

Die wesentlichen Unterschiede sind, dass die Beschaffenheit voneinander abweicht. Das Laminat ist beschichtet und in der Regel deutlich robuster als Parkett. Ebenfalls ist eine gewisse Holzstruktur erkennbar, jedoch bieten viele Hersteller von Laminatböden mittlerweile den Stil von Steinböden oder Holzböden an. Optisch gibt es keinerlei Unterschiede.

Die Vorteile von Parkett ergeben sich daraus, dass es sich um Echtholz handelt. Keine Diele ähnelt einer zweiten und ist damit ein Unikat. Es spiegelt außerdem den Charakter des Holzes wieder und verschafft den Räumlichkeiten einen gewissen Charakter.

Hierin liegt auch die Stärke des Parketts. Der Boden sieht nicht nur elegant aus, er kann eben auch eine gemütliche Atmosphäre verschaffen. Sollte der Boden Schaden nehmen, was durchaus bei Kindern passieren kann, dann können die Unebenheiten abgeschliffen werden. Das wiederum ist bei Laminat nicht möglich.

Bei Laminat gibt es den Vorteil, dass der Boden ziemlich Pflegeleicht ist und schon viel passieren muss, damit der Boden schaden nimmt. Die Robustheit ist daher für Familien zu empfehlen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ezy