Tiny Houses: Die neue Art zu Leben in Deutschland

Tiny Houses werden auch in Deutschland immer beliebter. Wie der Name schon sagt, handelt es sich tatsächlich um sehr kleine Häuser, die zum Beispiel mit einem kleinen LKW transportiert werden können. Das Minihaus setzt eine neue Definition der Freiheit.

Ein Minihaus umfasst ein Schlafzimmer, eine Küche und ein Bad. Bei manchen Modellen gibt es noch einen Aufenthaltsraum, aber das ist nicht unbedingt die Regel. Die Wohnfläche bewegt sich zwischen 10 und 16 Quadratmetern. Tiny Houses gibt es ab 35.000 Euro.

Der Einzelhandelsriese Tchibo hatte sogar Tiny Houses im Angebot. Hierfür hat der Händler mit einer Schreinerei zusammengearbeitet. Die Nachfrage sei “enorm” gewesen, wie die FAZ berichtet hatte.

Große Freiheit in kleinen Räumen?

Wer hat Interesse an dieser Bauform? Berichten zufolge scheinen insbesondere Handwerker, Studenten, Ärzte und Fernsehregisseure daran Interesse zu haben. Oftmals haben diese Leute auch einen ökologischen Hintergrundgedanken dabei.

Als Alternative zum Wohnwagen wird ein Tiny House aber nicht gesehen. Die Mehrheit der Leute nutzt das Haus sogar als Erstwohnsitz. Oftmals zogen sie hierfür extra an die Nordsee oder sind mit ihrem Haus an die italienischen Strände gefahren.

Da aber nicht jeder einen LKW-Führerschein besitzt, muss oftmals ein externer Dienstleister für den Transport beauftragt werden.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ezy